Back

ADAS: eine Chance für den Autoglas-Anschlussmarkt

Миниатюра

Eine jüngste Studie in den USA zeigt, wie die Zunahme von ADAS (Advanced Driver Assistance Systems) in Neuwagen bereits dazu beiträgt, die Anzahl der Verkehrsunfälle zu verringern. Bei der auf 72.000 Fahrzeugen basierenden Studie von Consumer Reports gaben 57 % der amerikanischen Fahrer an, dass mindestens eine ADAS-Funktion in ihrem Auto einen Unfall verhinderte.

Wir können von ähnlichen Ergebnissen in Europa ausgehen. Da die Anzahl der mit ADAS ausgestatteten Autos weiter zunimmt, während Hersteller ADAS-Technologien auf ihr komplettes Angebot ausweiten, könnte die potenzielle Auswirkung auf die Unfallreparaturbranche in den kommenden Jahren erheblich sein.

Welche Folgen hat dies aber für die Glasaustauschbranche? Hier könnte ADAS einen Lichtblick bieten. Auch wenn die Anzahl der Unfallaufträge zurückgehen könnte, werden längere und komplexere Arbeiten beim Austausch einer ADAS-Windschutzscheibe die Einnahmen pro Auftrag erhöhen. Dies gilt insbesondere für Glasfachleute, die in Technologie für die Neukalibrierung und Schulung investieren, um mit ihrem Service Mehrwert zu bieten.