Back

AGC-Konsortium gibt weltweit erste Glasantenne für die 5G-Kommunikation mit 28 GHz bekannt

Thumbnail

AGC, Ericsson und Domoco haben die vermutlich weltweit erste 5G-Mobiltelekommunikation erreicht, die in Glas eingebettete Antennen zum Senden und Empfangen von 28-GHz-Funksignalen verwendet. Tests mit einem Fahrzeug, das mit mehreren Glasantennen. ausgestattet war und mit Geschwindigkeiten von etwa 30 km/h fuhr, wurden im April erfolgreich abgeschlossen.

 

5G-Funksignale im 28-GHz-Band werden erheblich abgeschwächt, wenn sie durch Autofenster ins Innere gehen. Außerdem erreichen Funkwellen von urbanen 5G-Basisstationen das Fahrzeug aus verschiedenen Richtungen. Die neuen AGC-Glasantennen wurden daher in mehreren Positionen am Testfahrzeug eingesetzt, darunter die Windschutzscheibe, die Seitenfenster und das Rückfenster. Die Tests bestätigten einen nahtlosen Wechsel zwischen den Antennen während der Bewegung des Fahrzeugs, sodass 5G-Daten in jeweils idealer Richtung mit maximaler Signalstärke und Stabilität gesendet und empfangen werden konnten.

 

Diese AGC 5G-Glasantennen sind sehr klein und transparent, was eine diskrete Anbringung, ohne Beeinträchtigung des Erscheinungsbilds des Fahrzeugs oder der Sicht der Passagiere, erlaubt. Hier können Sie den durchgeführten Test ansehen: https://www.youtube.com/watch?v=A8X3maTIBGQ&feature=youtu.be